DB AG Saadkms 690 Wagen für Rollende Landstraße

 Wagen von Daniel Hentschel

Die Saadkms 690 Wagen sind von Daniel Hentschel, mit freundlicher Genehmigung, mir zur Verfügung gestellt worden!



DB AG Saadkms 690 Endwagen linke Seite; links Download

Download info-Text

DB AG Saadkms 690 Endwagen rechte Seite; links
DB AG Saadkms 690 Mittelwagen; links
DB AG Saadkms 690 Endwagen linke Seite; rechts
DB AG Saadkms 690 Endwagen rechte Seite; rechts
DB AG Saadkms 690 Mittelwagen; rechts

 

Hinweise zum Beladen der Wagen:

Beim Vorbild haben diese Wagen eine besonders niedrige Ladefläche, damit im beladenen Zustand der Lkw nicht über das Lichtraumprofil hinausragt. Um den Lkw auf den Wagen zu setzen, dürfen an der Lkw-Zeichnung die untersten 5 Pixelreihen nicht mit kopiert werden. Der Lkw ist dann in Etwa mittig auf den Wagen zu setzen.

Zugbildung:

Als Beispiel sei hier die RoLa Dresden -Lovosice genannt. Diese grenzüberschreitende Verbindung zwischen Deutschland und der Tschechischen Republik wurde bedauerlicherweise im Juni 2004 eingestellt. Bis dato kamen die bewährenden Zweisystemlokomotiven der DB-BR 180 bzw. der CD-BR 372 in allen Varianten zum Einsatz. Der Zug hat nur an den Enden richtige Pufferbohlen, während die Wagen untereinander durch eine tiefer liegende Kupplung mit versetzten Einzelpuffern gekuppelt ist. Die Regelzuglänge beträgt aufgrund des Platzes an den Endpunkten 21 Niederflurwagen. Als Begleitwagen kamen nach erfolglosen Einsätzen von schrottreifen DB-Liegewagen recht schnell Y-Schlafwagen der DR/DB AG, vereinzelt auch der Interregiofarbene A506.1 zum Einsatz. Zum Schluss lief im Zug immer ein CD-Liegewagen, meistens blau-weiß, vereinzelt auch noch in grün mit. Diese Wagen sind natürlich alle auf http://www.h-transport.de.vu zu finden. Der Begleitwagen befindet sich wegen der Energieversorgung immer hinter der Lokomotive, alle Lkws stehen "rückwärts" auf dem Zug, unabhängig ob der Zug Richtung Dresden oder Lovosice fährt.
Für weitere Fragen steht Daniel Hentschel natürlich gerne zur Verfügung und ist auch für Hinweise zu anderen RoLa-Verbindungen dankbar.

Download info-Text